„smart home“ beim Energiestammtisch

Als Dankeschön für seinen Vortrag überreichten Klaus Percig (.) und Klaus Kiessler dem Experten Gerhard Kapusta einen Mödlinger Geschenkkorb mit regionalen Köstlichkeiten!

Vernetzte Geräte und digitale Kontrolle über wichtige Funktionen des Haushaltes.

Zur aktuellen Ausgabe des Mödlinger Energie- und Innovationenstammtisches konnten Wirtschaftsbundobmann GR Klaus Percig und der europ. Energiemanager Bmstr. Ing. Klaus Kiessler Ing. Gerhard Kapusta von der Firma KNX begrüßen. Thema des Stammtisches war „smart home“, also die intelligente Vernetzung des Heimes und der darin befindlichen Geräte.

„Intelligentes Wohnen  ist mehr als eine Steckdose, die sich per Sprachsteuerung ein und ausschalten lässt. Das Smart Home von heute ist vernetzt und denkt mit:  Wenn es draußen warm wird, stellt das System automatisch die Heizung ab oder fährt bei starker Sonneneinstrahlung auch gleich die Rollos runter.  Und wenn sie morgens das Bad betreten spielt das Soundsystem Ihre Lieblingsmusik zum Munterwerden“, gab Kapusta einen Einblick in das mögliche Wohnen von morgen.

„smart home bedeutet vor allem eine Steigerung des persönlichen Komforts durch Vernetzung, kann aber durchaus auch zur Energieeinsparung oder für zusätzlcihe Sicherheit für die Bewohner und das Gebäude beitragen“ brachten Percig und Kiessler den interessanten Vortrag auf den Punkt.

Link: