Neujahrsempfang der ÖAAB-Lehrer Mödling

v.l.: PSI Monika Dornhofer, BGM LAbg. Hans Stefan Hintner, Regionalmanagerin PSI Sabine Karl-Moldan, BGM LAbg. Martin Schuster, Dir. Christa Friedl, Dir. Dagmar Pokorny, Dir. Katharina Hussian.

Bürgermeister LAbg. Hans Stefan Hintner versicherte den LehrerInnen weiterhin volle Unterstützung im NÖ Landtag.

Mödlings Bildungs-Gemeinderätin OSR Sabine Karl Moldan berichtete über die neuesten Entwicklungen im Bildungsbereich.

Auch Mödlings Personalstadträtin und Pädagogin an der SWT Mödling Franziska Olischer (3.v.r.) war interessierter Gast beim Neujahrsempfang.

Neuer Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann eröffnet große Chancen im Bildungsbereich!

Zahlreiche Gäste waren der Einladung zum Neujahrs-Treffen der ÖAAB-LehrerInnen beim Heurigen Pferschy am 25. Jänner gerne gefolgt. Die Organisatorin und Obfrau der Mödlinger ÖAAB LehrerInnen Dir. Christa Friedl konnte neben zahlreichen KollegInnen aus der Lehrerschaft auch hochkarätige Ehrengäste begrüßen: neben der NÖ Bildungsmanagerin und Mödlinger Bildungs-Gemeinderätin PSI OSR Sabine Karl Moldan und PSI Monika Dornhofer standen auch die Landtagsabgeordneten BGM Hans Stefan Hintner und BGM Martin Schuster gerne Rede und Antwort.
 
Sabine Karl-Moldan berichtete in einem äußerst interessanten Kurzreferat über die Vorhaben und Neuerungen, die mit dem neuen Bildungsminister, dem Perchtoldsdorfer Dr. Heinz Faßmann, zu erwarten sein werden. „Und da dürfen wir uns auf viele positive Neuerungen freuen, die wir ÖAAB-Lehrer entweder schon lange fordern oder teils sogar selbst mitentwickelt haben. Als Stichworte nenne ich nur die Deutschklassen zur besseren Sprachförderung, die positive Besetzung des Begriffs Leistung, Fördern und Fordern oder die Rückkehr zur bewährten, fünfteiligen Notenskala. Auch das von uns entwickelte modulare System in den Neuen Mittelschulen wird nun in ganz Österreich zum Einsatz kommen“, zeigte sich Karl-Moldan von den ersten Treffen mit Dr. Faßmann begeistert.
 
Die Landtagsabgeordneten Hans Stefan Hintner und Martin Schuster sagten den LehrerInnen in der Folge herzlich Dankeschön für den tagtäglichen Einsatz in den Schulen im Bezirk: „Ihr sorgt für das ausgezeichnete Niveau und die gute Stimmung, die an unseren Schulen - trotz allem Gegenwind der letzten Jahre – nach wie vor herrscht. Und das  ist mit Sicherheit nicht immer leicht gewesen!“ Für die Zukunft versicherten die Abgeordneten auch künftig eine starke Stimme und verlässlicher Ansprechpartner der Pädagoginnen und Pädagogen im Landtag zu sein!