GR Rosemarie Forster ✝

Rosemarie Forster hatte mit ihrem EU-Bürgerstammtisch über 17 Jahre das politische Leben in Mödling geprägt.

Zum 14. Jubiläum konnte Rosemarie Forster (hier mit ihrem geliebten Enkel Tim) Mödlings Sadtchef Hans Stefan Hintner als Ehrengast begrüßen.

Die langjährige Mandatarin und Gründerin des EU-Bürgerstammtisches ist überraschend im 77. Lebensjahr verstorben.

Die Mödlinger Volkspartei hat die traurige Pflicht, das Ableben ihrer langjährigen Mandatarin GR Rosemarie Forster bekannt zu geben. Am 7. Mai ist Rosemarie Forster den Kampf gegen ihr Krebsleiden verloren. Besonders tragisch ist der Umstand, dass am gleichen Tag ihr erst kürzlich verstorbener Ehemann Kurt zu Grabe getragen wurde. Das Ehepaar hatte erst vor wenigen Wochen den 50. Hochzeitstag gefeiert.

Die gebürtige Kölnerin Rosemarie Forster war seit 2005 engagiertes Mitglied des Gemeinderates für die Fraktion der Mödlinger Volkspartei. Ihr ganz besonderes Augenmerk galt dem europäischen Gedanken und ihre besondere Aufmerksamkeit richtete sich dabei auf die Mödlinger EU-BürgerInnen. Der von ihr im Jahr 2001 aus der Taufe gehobene EU-Bürgerstammtisch im Mautwirtshaus, bei dem Ehrengäste aus Politik, Kultur und Gesellschaft über ihr Leben und ihre Arbeit erzählten, war über viele Jahre fixer Bestandteil des kulturellen und politischen Lebens der Stadt.

„Rosemarie Forster war eine glühende Verfechterin der europäischen Idee und hat das politische Leben Mödlings mit ihrer hochkarätigen Vortragsreihe der EU-Stammtische über fast zwei Jahrzehnte geprägt. Mit ihr verlieren wir auch einen aufrechten und stets positiven Familien-Menschen und eine „deutsche“ Mödlingerin mit Leib und Seele“, drückt Bürgermeister Hans Stefan Hintner der Familie sein aufrichtiges Beileid aus.  

In 17 Jahren EU-Bürgerstammtisch (!) konnte GR Rosemarie Forster zahlreiche Persönlichkeiten wie Vizekanzler a.D. Dr. Michael Spindelegger, MEP Othmar Karas, die Bürgermeister Harald Lowatschek und Hans Stefan Hintner oder den spanischen Honorarkonsul KR Dkfm. Walter Kristof zum Gespräch begrüßen. Ihr nächster „Ehrengast“ im Mai wäre das Bürgerforum Europa gewesen, das sich besonders für den europäischen Gedanken und die Verständigung einsetzt.

Die Mödlinger Volkspartei wird Rosemarie Forster ein ehrendes Andenken bewahren und spricht der Familie mit Tochter Sandra ihr tief empfundenes Beileid aus.

Linktipp: https://www.eu-stammtisch.com/