EU-Stammtisch neu gestartet

Ehrengast Raimund Schneider und Neu-Organisator Michael Danzinger (v.l.) bei der Premiere der Stammtisch-Neuaflage.

Zahlreiche Gäste konnten beim EU-Stammtisch begrüßt werden.

Erstes Treffen für Mödlings EU-BürgerInnen mit dem neuen Organisator GR Michael Danzinger.

Mehr als 17 Jahre hatte die im Mai des Vorjahres überraschend verstorbene Gründerin des EU-Stammtisches GR Rosemarie Forster interessante Ehrengäste ins Mautwirtshaus eingeladen. Dabei konnte sie zahlreiche Persönlichkeiten wie Vizekanzler a.D. Dr. Michael Spindelegger, MEP Othmar Karas, die Bürgermeister Harald Lowatschek und Hans Stefan Hintner oder den spanischen Honorarkonsul KR Dkfm. Walter Kristof zum Gespräch begrüßen.

Nun war es am 7. März so weit, und GR Ing. Michael Danzinger, der seit vielen Jahren den Jumelage-Gedanken und die europäische Idee lebt wie kaum ein anderer, konnte zur Premiere der Stammtisch-Neuauflage einladen. Nach einer Gedenkminute für Rosemarie Forster konnte der erste Ehrengast im Mautwirtshaus begrüßt werden: Mödlings Stadtamtsdirektor HR Mag. Raimund Schneider informierte die zahlreich erschienen EU-BürgerInnen über die bevorstehenden EU-Wahl. Er ging dabei auf die speziellen Eigenheit dieser gesamteuropäischen Wahl ein und erläuterte die vielen Möglichkeiten, seine Stimme „richtig“ abzugeben.

Als zweiter Programmpunkt des Abends informierte Gastgeber Michael Danzinger über die im Juni stattfindende Drei-Tages-Jumelage mit der feierlichen Erneuerung des Partnerschafts-Eides. Auf die Gäste des Jumelage-Ringes sowie der befreundeten Städte wartet ein umfangreiches Arbeits- und Sightseeing-Programm. „Wir wollen uns bei der großen Jumelage als Stadt von unserer allerbesten Seite präsentierten“, freut sich Danzinger schon auf das Treffen.

Danach ging es zum gemütlichen Teil über. Es war jedenfalls ein interessanter Abend ganz im Zeichen der EU und der Mödlinger Städtepartnerschaften, der auch GR Rosemarie Forster bestimmt sehr gut gefallen hätte!