Energie-Stammtisch: Autarke Solar-Lösungen

GR Klaus Percig (r.) konnte beim aktuellen Energie-Stammtisch den preisgekrönten Experten Simon Niederkircher im Mautwirtshaus begrüßen.

Experte Simon Niederkircher präsentierte solare „Insel-Lösungen“.

Trotz bestem Schanigarten-Wetter und anschließenden Feiertag konnte Wirtschaftsbund-Obmann GR Klaus Percig zahlreiche Gäste im Extrazimmer des Mautwirtshauses begrüßen.  Der Vortragende Simon Niederkirchner berichtete über seine Entwicklung der Solarmodule 'Simon', für die er mit dem Klimaschutzpreis 2016 ausgezeichnet wurde.
 
Diese Module können mittels eingebautem Gleichrichter direkt an das private Haushalts-Stromnetz angeschlossen werden und so wird der selbst produzierte Strom umgehenden genutzt. Für sogenannte Insellösungen, also beispielsweise ein Hütte im Wald ohne einen Anschluss an das öffentliche Stromnetz, hat Simon Niederkircher gemeinsam mit seinem Bruder den tragbaren Energiespeicher „SolCube“ entwickelt.
 
Damit kann man jederzeit und überall Elektrogeräte wie Kühlschränke, Musikanlagen, Computer und vieles mehr betreiben. Dank integrierter Batterie speichert „SolCube“ den Strom von Solarmodulen sogar für die Nacht und macht somit vom Stromnetz unabhängig.
 
Im Anschluss wurde mit den Gästen noch die - mittlerweile geklärte - rechtliche Situation am Strommarkt diskutiert. „Ein höchst interessanter Abend mit spannenden, autarken Solar-Lösungen!“, resümierte Klaus Percig.
 
Mehr Information unter https://base.energy/de/solcube/